Monday, 10.02.2014

    Ewig grüßt die Bratpfanne

    Pfannen hatte ich ja schon viele - aber keine hat so gut gebraten wie das alte Erbstück von Oma.
    Da das alte Stück mit dem Wechsel zu Induktion leider weichen musste, musste Ersatz her. Meinen Traum von einer haltbar beschichteten Pfanne habe ich nach mehreren getöteten Pfannen (diverser Hersteller) mittlerweile aufgegeben.

    Da ich in zahlreichen Foren und Blogbeiträgen immer von den Vorteilen einer geschmiedeten Pfanne gelesen habe, habe ich bei erster Gelegenheit im lokalen Discounter zugegriffen und mir eine schmiedeeiserne Pfanne von Turk gekauft (Online gibt es sowas z.B. hier).

    Was soll ich sagen? Eine 20€ Investition die sich gelohnt hat. Nach dem Einbrennen der Pfanne gelingen selbst Pfannkuchen mühelos und ohne anzupappen. Ich möchte das gute Stück nicht mehr missen.

    Wenn man sich an ein paar einfache Regeln hält ist, hat man viel Freude mit einer solchen Pfanne:
    • vor dem ersten Gebrauch einbrennen
    • nur mit Klarwasser spülen (kein Spülmittel)
    • die Pfanne nach Gebrauch und Säuberung mit etwas Öl ausreiben

    Mit der Zeit bildet sich eine Patina. Je ausgeprägter diese Schicht ist, destso besser sind die Antihaft-Eigenschaften der Pfanne.
    Kommentare
    • Mark meinte am Sunday, 07.02.2016 um 07:49:14

      WFEXTq http://www.FyLitCl7Pf7kjQdDUOLQOuaxTXbj5iNG.com


    • GoldenTabs meinte am Sunday, 07.01.2018 um 04:15:54

      WeDBpB https://goldentabs.com/







    * Pflichtfelder:
    Name, E-Mail und Kommentar sind Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.